Karl Heinz Jahnke – „Marie ter Morsche“ kann ihren Vater nicht vergessen. Widerstand gegen Hitlers V-Waffen in Zinnowitz und Peenemünde 1942/43

Angebot!

15,30  8,00 

Beschreibung

187 Seiten, 70 Abbildungen, Hardcover

1942/43 bestand in Zinnowitz eine Widerstandsgruppe, die sich gegen die Entwicklung moderner Vernichtungswaffen in Peenemünde auf Usedom wandte.
Ihre Tätigkeit wird in dem Buch erstmalig umfassend dargestellt.

Als Kind hat die Niederländerin Marie ter Morsche die Ereignisse in Zinnowitz miterlebt.
Ihr Vater Johannes ter Morsche, der zusammen mit dem aus Österreich stammenden Prälaten Dr. Carl Lampert und dem polnischen Zwangsarbeiter Tadeus Sierkierski an der Spitze der Gruppe stand, ist am 24. Januar 1944 im Zuchthaus Brandenburg hingerichtet worden.
Marie ter Morsche ist in den Niederlanden und in Deutschland dafür eingetreten, daß die Wahrheit über den Einsatz ihres Vaters und seiner Freunde gegen den Hitlerfaschismus bekannt und geachtet wird.